akademika - Die Job-Messe
19. und 20. November 2019, Messe Augsburg

Nachbereitung

Bewerbung auf der akademika

Warten oder nachhaken?
Auf der Messe haben Sie gute Gespräche mit Firmenvertretern geführt und Ihre Bewerbungsmappe abgegeben. Nun hätten Sie gerne Klarheit über Ihre Chancen.  Als Faustformel gilt: Zehn bis 14 Tage abwarten, danach darf nachgehakt werden. Aber: Bei Nachfragen, egal ob am Telefon oder per E-Mail, gilt: Der Ton macht die Musik. Lassen Sie sich eine eventuelle Verärgerung oder Unsicherheit nicht anmerken. Fragen Sie also nicht, weshalb Sie noch keine Antwort bekommen haben oder welche Erfolgsaussichten Ihre Bewerbung hat. Erkundigen Sie sich vielmehr höflich, bis wann Sie mit einer Antwort des Unternehmens rechnen können. So signalisieren Sie nachhaltiges Interesse und Professionalität.

Bewerbung nach der akademika

Es ist keineswegs ungewöhnlich, die Bewerbung erst nach dem Besuch der akademika zu verschicken. In diesem Fall sollten Sie im Anschreiben Bezug auf das Gespräch am Firmenstand nehmen und den Namen des Mitarbeiters nennen.

Extrakt

  • Professionell nachhaken: Nach zehn bis 14 Tagen ist freundliches Nachfragen erlaubt.
  • Schriftliche Bewerbung: Verweisen Sie im Begleitschreiben auf das Gespräch am Messestand.

Veranstalter: WiSo-Führungskräfte-Akademie (WFA)