akademika - Die Job-Messe
19. und 20. November 2019, Messe Augsburg

Vorbereitung

Eigene Fähigkeiten entdecken

Sich der eigenen Talente und Fähigkeiten bewusst zu werden, stellt den ersten Schritt zu einer erfolgreichen Berufswahl dar. Jedoch fällt es den meisten Menschen schwer, objektiv zu beurteilen, was man selbst gut kann. Tests zur Berufswahl, zum Beispiel die der Agentur für Arbeit, können helfen, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Neben den Talenten und Fähigkeiten sind auch die Vorlieben und Neigungen des Einzelnen wichtig. Um die eigenen Interessen herauszufinden, hilft es, sich selbst zu fragen: Was habe ich in der Vergangenheit gerne gemacht? Was hat mir zum Beispiel während der Schulzeit oder im Studium schon besonderen Spaß gemacht? Wo sehe ich selbst meine Zukunft?

Die richtige Tätigkeit finden

Jetzt gilt es, die Tätigkeit zu finden, die am besten zur eigenen Veranlagung passt. Wichtig sind hier gute Informationen und natürlich Unvoreingenommenheit für mögliche Berufsfelder. Umfassende Informationen über mögliche Berufswege nach dem Studium finden Sie auf zahlreichen Internetseiten.

Sie hätten gerne professionelle Hilfe? Die gibt es kostenlos auf der akademika:coaching

Firmen recherchieren

Folgende Fragen werden Ihnen helfen, konkretere Vorstellungen von Ihrem bevorzugten Arbeitsumfeld zu bekommen:

  • Möchte ich in einem kleinen oder großen, regionalen oder internationalen Unternehmen arbeiten?
  • Möchte ich meine Arbeit wesentlich mitbestimmen?
  • Wie sieht meine Gewichtung zwischen beruflicher Entfaltung und Privatleben aus?
  • Welche Kompromisse könnte ich akzeptieren?

Sinnvoll ist bereits im Vorfeld umfassende Information über den betreffenden Arbeitgeber: Das Internet, Unternehmensbroschüren, Geschäftsberichte und Fachliteratur bieten optimale Möglichkeiten zur Orientierung.

Auf der akademika-Website sind alle Aussteller aufgelistet. Gleichzeitig besteht eine Verlinkung zu den Websites der Unternehmen, auf denen Sie sich umfassend informieren können: Ausstellerliste

An beiden Messetagen halten einige Aussteller Firmenvorträge, um Ihnen einen Einblick ins Unternehmen und Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten zu geben: Rahmenprogramm

Außerdem sollte der Wirtschaftsteil der wichtigsten Tageszeitungen zu Ihrer Pflichtlektüre zählen. Hilfreich ist z.B. auch die Google News Suche. Je besser Sie vorbereitet sind, desto gezielter fallen Ihre Fragen aus. Das garantiert Ihnen interessante Live-Gespräche auf der akademika.

Besuchsliste erstellen

Mit welchen Unternehmen möchten Sie unbedingt Kontakt aufnehmen, auf welche Gespräche könnten Sie bei Zeitmangel am ehesten verzichten? Nehmen Sie sich nicht mehr als fünf bis sechs wichtige Kontakte pro Messetag vor. Starten sie dabei nicht gerade mit Ihrem absoluten Favoriten – planen Sie statt dessen Warm up Gespräche mit ein.

Machen Sie ausreichend Pausen zwischen den Bewerbungsgesprächen. Nutzen Sie einen Teil dieser Zeit für Fachvorträge (z.B. Aktuelles zum Thema Bewerbung); nehmen Sie sich aber auch genügend Zeit zur Regeneration.
Unser Tipp: Kontaktieren Sie Ihre absoluten Favoriten nicht zu den Besucher-Stoßzeiten, sondern dann, wenn das Firmenpersonal weniger stark frequentiert ist: gegen Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Messetages.

Bewerbungsunterlagen erstellen

Ob vollständige Bewerbungsmappe, Kurzbewerbung oder Online-Bewerbung danach, die Aussteller auf der akademika bevorzugen unterschiedliche Varianten.

Unser Tipp: Zeigen Sie sich flexibel, nehmen Sie einige komplette Mappen und mehrere Kurzbewerbungen mit und bleiben Sie auch dann entspannt und freundlich, wenn es heißt: „Bewerben Sie sich bitte online bei uns.“ Man will Sie damit nicht blocken, sondern arbeitet in diesem Fall mit einem elektronischen Bewerbermanagement.

Sie möchten Ihre Bewerbungsmappe professionell prüfen lassen, bevor Sie sich damit bewerben? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen cv-check auf der akademika.

Sie benötigen noch ein gutes Bewerbungsfoto? Gerne! Nutzen Sie die kostenfreien Foto-Service unserer Partner: photo shoot

Kleidung auswählen

„You never get a second chance to make a good first impression.“ - Zunächst einmal werden Sie nach Ihrem äußeren Erscheinungsbild beurteilt. Dieser erste Eindruck prägt auch die Grundstimmung des Vorstellungsgesprächs. Achten Sie deshalb unbedingt auf ein angemessenes, gepflegtes Outfit.

Ihre Kleidung sollten Sie genau wie für ein "klassisches" Vorstellungsgespräch im Unternehmen wählen: Standard ist bei den Männern ein dunkler Anzug mit Krawatte, Frauen wählen ein Kostüm, einen Hosenanzug oder eine Kombination aus Blazer/Rock respektive Blazer/Hose.

Extrakt

  • Erstellen sie Ihr Qualifikationsprofil und formulieren Sie Ihre Jobwünsche.
  • Nutzen Sie Sie bei Bedarf das coaching auf der akademika.
  • Informieren Sie sich gründlich über die Firmen auf der akademika.
  • Erstellen Sie eine Besuchsliste mit Ihren Favoriten.
  • Erstellen Sie aktuelle Bewerbungsmappen und Kurzbewerbungen.
  • Nutzen Sie bei Bedarf den cv-check und den Fotoservice auf der akademika.
  • Legen Sie angemessene Bekleidung für Ihren Messebesuch bereit.

Veranstalter: WiSo-Führungskräfte-Akademie (WFA)